Achtung!

Dieser Beitrag ist nicht mehr aktuell und nur zu Archivzwecken verfügbar.

Vielleicht findest Du trotzdem ein paar interessante Informationen.

Tag des offenen Denkmals 2022

Für mich ist der „Tag des offenen Denkmals“ immer ein Datum, auf das ich mich besonders freue. Eigentlich ist es nicht nur ein Tag, sondern in der Regel ein ganzes Denkmal-Wochenende. In diesem Jahr findet es am 10./11. September statt.

An diesem Wochenende öffnen sich viele Türen, die sonst oft das ganze Jahr über für den normalen Besucher verschlossen sind.

Der „Tag des offenen Denkmals“ ist – nach eigenen Angaben – die größte Kulturveranstaltung Deutschlands. Seit 1993 wird sie von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, die unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, bundesweit koordiniert.

Der Sitz der Stiftung Denkmalschutz befindet sich im Nicolaihaus in Berlin-Mitte. Natürlich kann man auch dieses Haus, das um 1670 errichtet wurde, am Sonntag besichtigen. Es gibt dort auch einige interessante Vorträge und Führungen.

Ganz in der Nähe am Petriplatz können archäologische Ausgrabungen besichtigt werden. Hier war das Stadtzentrum von Cölln, einem der Teile des heutigen Berlins.

An Technik Interessierte haben sicher Spaß beim Besuch im historischen Kesselhaus Herzberge. Das Ende des 19. Jahrhunderts erbaute Haus versorgte das Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth mit Wärme. Heute dient es als technisches und medizinhistorisches Museum.

Wer hoch hinaus möchte, kann z. B. bei einer Führung den Turm der Sophienkirche besteigen. Von oben hat man bestimmt einen tollen Blick auf das Scheunenviertel.

Auch das ehemalige Staatsratsgebäude kann am Tag des offenen Denkmals besichtigt werden. Auch hier werden mehrere Führungen angeboten.

Das war jetzt wirklich nur eine ganz kleine Auswahl aus den zahlreichen Angeboten. Natürlich gibt es auch im Umland viel Interessantes zu sehen und erleben. Schaut euch das ausführliche Programm an, dann findet Ihr bestimmt auch das passende für euch. Auf einer Karte kann man sich auch Veranstaltungen in seiner Nähe anzeigen lassen. Es gibt auch eine entsprechende Smartphone-App.

Die Teilnahme ist in der Regel kostenlos. Für einige Aktivitäten muss man sich vorher anmelden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

close

Newsletter

Lust auf regelmäßige Tipps zu Aktivitäten, Ausflügen und Entdeckungen in Berlin?
Dann jetzt anmelden!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert