Zu Gast in der Beletage

Eine kleine Zeitreise in das Leben um 1900 kann man in einer Außenstelle des Museums Berlin-Pankow machen.

In der Heynstr. 8 ließ der erfolgreiche Stuhlrohrfabrikant Fritz Heyn im Jahr 1893 ein repräsentatives mehrstöckiges Wohnhaus errichten. Es bot mehren Familien und dem damals üblichen Personal Platz.

Er selbst bezog mit seiner Familie eine geräumige Wohnung in der 1. Etage, der sogenannten „Beletage“. Bis zu seinem Tod im Jahr 1928 lebte er dort. Zwei seiner Töchter (insgesamt hatte er 16 Kinder) wohnten bis 1972 in den Räumen und haben in der Zeit keine wesentlichen Veränderungen vorgenommen. Das macht diese Wohnung so besonders interessant.

Seit 1984 können die Räumlichkeiten besichtigt werden. Der Besucher bekommt hier einen sehr direkten Eindruck vom bürgerlichen Leben um die Jahrhundertwende. Repräsentation spielte dabei eine sehr große Rolle. Einige der Räume wurden nur dafür genutzt und waren im Alltag tabu.

Nicht alles, was in den Räumen zu sehen ist, ist noch original von der Familie Heyn, aber es stammt alles aus dieser Zeit. Besichtigt werden kann der Salon, das Berlin-Zimmer, das Herrenzimmer, die Küche und auch das Badezimmer. Besonderheit hier ist eine aufwendig gestaltete gemauerte Badewanne.

Neben der Küche gibt es eine winzige Mädchenkammer. Ein Beleg dafür, dass das Leben um 1900 in erster Linie für gut Betuchte angenehm war und das niedere Personal sehr hart arbeiten musste und kaum Rechte hatte.

Sehenswert ist auch der Hof und der kleine Garten des Hauses, wo sich noch eine gut erhaltene, schön gestaltete Laube befindet.

Die Dauerausstellung wird regelmäßig durch Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen ergänzt. Gelegentlich gibt es auch Veranstaltungen und Führungen. Besonders bemerkenswert finde ich ein Angebot des Malteser-Hilfsdienstes, der Demenzfreundliche Führungen anbietet.

Weitere Informationen

Öffnungszeiten:

Die Museumswohnung kann Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden. An Feiertagen ist geschlossen.

Eintrittspreise:

Der Eintritt ist frei.

Verkehrsanbindung:

Vom S-Bahnhof Pankow läuft man etwa 10 Minuten.

Nützliche Links:

ceeb78a6971446e7988765399cb28e07 1
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

close

Newsletter

Lust auf regelmäßige Tipps zu Aktivitäten, Ausflügen und Entdeckungen in Berlin?
Dann jetzt anmelden!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert